So beheben Sie eine hohe CPU-Auslastung aufgrund von Systemunterbrechungen in Windows 10

Aktualisiert September 2022: Erhalten Sie keine Fehlermeldungen mehr und verlangsamen Sie Ihr System mit unserem Optimierungstool. Holen Sie es sich jetzt unter - > diesem Link

  1. Downloaden und installieren Sie das Reparaturtool hier.
  2. Lassen Sie Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann deinen Computer reparieren.

Fragen Sie sich, was diese Systeminterrupts sind und warum sie die meisten Ressourcen verbrauchen? Dann machen Sie sich keine Sorgen. In diesem Artikel besprechen wir alles, was Sie über Systemunterbrechungen wissen müssen, und entdecken auch verschiedene Möglichkeiten, die durch Systemunterbrechungen verursachte hohe CPU-Auslastung zu beheben.

Was sind Systemunterbrechungen?

Ein Systeminterrupt ist ein Signal, das an einen Prozessor (CPU) gesendet wird, um alles wieder aufzunehmen, was er gerade tut, und um die vorrangige Aufgabe aufzunehmen, die das Eingreifen der CPU erfordert. Meist werden diese Interrupts von der externen Hardware initiiert. Zur Verdeutlichung betrachten wir einige Beispiele.

Stellen Sie sich einen Drucker vor, der an den PC angeschlossen ist und reibungslos funktioniert. Nehmen wir an, es gibt einen Papierstau im Drucker, dies erzeugt eine Systemunterbrechung, und das Signal wird an die CPU gesendet, um alles wieder aufzunehmen und dem Benutzer diese Meldung anzuzeigen.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt werden viele Interrupts generiert. Wenn die E/A-Operation stattfindet, wird ein Interrupt erzeugt. Das heißt, wenn die Taste in der Tastatur gedrückt wird oder wenn ein Mausklick erkannt wird, wird eine Systemunterbrechung erzeugt, die anzeigt, dass ein Eingreifen der CPU erforderlich ist, um den Vorgang abzuschließen.

Wichtige Hinweise:

Mit diesem Tool können Sie PC-Problemen vorbeugen und sich beispielsweise vor Dateiverlust und Malware schützen. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, Ihren Computer für maximale Leistung zu optimieren. Das Programm behebt häufige Fehler, die auf Windows-Systemen auftreten können, mit Leichtigkeit - Sie brauchen keine stundenlange Fehlersuche, wenn Sie die perfekte Lösung zur Hand haben:

  • Schritt 1: Laden Sie das PC Repair & Optimizer Tool herunter (Windows 11, 10, 8, 7, XP, Vista - Microsoft Gold-zertifiziert).
  • Schritt 2: Klicken Sie auf "Scan starten", um Probleme in der Windows-Registrierung zu finden, die zu PC-Problemen führen könnten.
  • Schritt 3: Klicken Sie auf "Alles reparieren", um alle Probleme zu beheben.

herunterladen

Die System-Interrupts werden im Bruchteil einer Sekunde generiert und behoben. Normalerweise wäre die CPU-Auslastung für diese Interrupts minimal. Irgendwo zwischen 0,1 % –1 %.

Falls die CPU-Auslastung der Systeminterrupts mehr als 20 % beträgt und für längere Zeit dort bleibt, deutet dies auf ein Problem mit der Hardware oder den Hardwaretreibern hin.

So beheben Sie eine hohe CPU-Auslastung aufgrund von Systemunterbrechungen

Jetzt, da wir über die Systeminterrupts Bescheid wissen, lassen Sie uns sehen, wie wir die dadurch verursachte hohe CPU-Auslastung beheben können. Probieren Sie die folgenden allgemeinen Korrekturen aus, bevor Sie die spezifischen Korrekturen ausprobieren.

  1. System neu starten
  2. Nach Viren oder Malware im System suchen
  3. Ziehen und entfernen Sie die an das System angeschlossenen externen Geräte wie externe USBs, Audiogeräte usw.
  4. Selbst fehlerhafte Laptop-Ladegeräte verursachen aufgrund von Systemunterbrechungen eine hohe Festplattennutzung. Versuchen Sie in diesem Fall, das Ladegerät auszutauschen.

Falls diese nicht helfen, versuchen Sie es mit den unten aufgeführten Fixes. Es ist besser, die Fixes in der unten angegebenen Reihenfolge auszuführen.

LESEN:   Ihr PC muss repariert werden Fehlercode 0xc000000d

Fix 3: Interne Geräte ausschalten

Manchmal sind einige interne Geräte für dieses Problem verantwortlich. Sie können also versuchen, einige der Geräte nacheinander zu deaktivieren und herauszufinden, welches Gerät das Problem verursacht. Sie können versuchen, die folgenden Geräte zu deaktivieren:

  • Netzwerkadapter
  • Modems
  • Zusatzkarten wie DSL, TV-Tunerkarten etc.
  • Audiogeräte

Um die Geräte zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1: Öffnen Sie den Geräte-Manager (Siehe Schritte 4,5 von Fix 1)

Schritt 2: Doppelklicken Sie auf Netzwerkadapter, um die Auswahl zu erweitern

Schritt 3: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Netzwerkadapter  und wählen Sie Eigenschaften

Schritt 4: Gehen Sie zum Tab Erweitert 

Schritt 5: Klicken Sie im Abschnitt Eigenschaft auf Wake on Magic Packet. Wählen Sie im Abschnitt Wert die Option Deaktiviert.

Schritt 6: Wählen Sie erneut Wake on Pattern Match im Abschnitt Property. Wählen Sie Deaktiviert aus dem Abschnitt Wert

Schritt 7: Klicken Sie auf OK

Schritt 8: Wiederholen Sie die gleichen Schritte für alle Netzwerkadapter, die deaktiviert werden können.

Versuchen Sie jetzt, ob dies das Problem mit Systemunterbrechungen behebt. Wenn nicht, versuchen Sie es mit dem nächsten Fix.

Fix 2 – Aktualisieren Sie Ihr Windows 10

1. Suchen Sie in der Windows 10-Taskleistensuche nach Nach Updates suchen und klicken Sie darauf.

2. Klicken Sie auf Nach Updates suchen.

3.Lass Updates herunterladen und installieren, falls vorhanden.

4. Starten Sie Ihren PC neu.

Fix 3: Aktualisieren Sie alle Hardwaretreiber

Schritt 1: Öffnen Sie das Dialogfeld "Ausführen", geben Sie ms-settings:windowsupdate  ein und drücken Sie Eingabetaste.

Schritt 2: Klicken Sie im sich öffnenden Fenster auf Nach Updates suchen.

Schritt 3: Windowswird nach neuen Updates suchen. Wenn neue Updates gefunden werden, werden diese angezeigt. Überprüfen Sie, ob es Updates für Hardwaretreiber gibt und installieren Sie sie

Wenn Sie bestimmte Treiber aktualisieren möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus

Schritt 4: Öffnen Sie das Ausführungsfenster, indem Sie die Tasten Windows+r

holding gedrückt halten

Schritt 5: Geben Sie devmgmt.msc ein und klicken Sie auf OK

LESEN:   Windows Update-Fehler 8024402c-Behoben

Schritt 6: Suchen Sie den erforderlichen Treiber aus der Liste und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Als Beispiel werden wir versuchen, den Microsoft AC Adapter zu aktualisieren

Schritt 7: Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf Automatisch nach Treibern suchen.

Schritt 8: Wenn Updates verfügbar sind, werden Sie benachrichtigt. Sie können den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, um die Treiber zu aktualisieren.

Schritt 9: Stellen Sie sicher, dass alle Hardwaretreiber mit den obigen Schritten aktualisiert wurden. Stellen Sie sicher, dass auf keiner der im Gerätemanager aufgeführten Hardware ein gelbes Ausrufezeichen vorhanden ist.

Überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht. Sollte dies der Fall sein, versuchen Sie es mit dem nächsten Fix.

Fix 4: Deaktivieren Sie die USB-Root-Hubs im Geräte-Manager

Schritt 1: Öffnen Sie den Geräte-Manager (Schritte 4,5 von Fix 1)

Schritt 2: Scrollen Sie nach unten und suchen Sie Universal Serial Bus-Controller. Klicken Sie auf das Pfeilsymbol daneben, um die Auswahl zu erweitern

Schritt 3: Jetzt müssen wir die USB Root Hubs deaktivieren. Maus und Tastatur werden ebenfalls mit dem USB-Root-Hub verbunden. Dieser Root Hub sollte nicht deaktiviert werden.

Schritt 4: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den USB-Root-Hub und wählen Sie Eigenschaften

Schritt 5: Wechseln Sie zum Tab Energie. Unter Angeschlossene Geräte wird angezeigt, ob Maus und Tastatur angeschlossen sind

Schritt 3: Aus dem obigen Bild können wir erkennen, dass Maus und Tastatur nicht mit dem Hub verbunden sind. Also können wir das deaktivieren. Zum Deaktivieren klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den USB-Root-Hub und wählen Sie Gerät deaktivieren.

HINWEIS: Wenn mehr als ein Root-Hub vorhanden ist, müssen alle Root-Hubs deaktiviert werden.

Überprüfen Sie, ob diese Lösung das Problem behebt. Wenn nicht, versuchen Sie es mit dem nächsten Fix.

 Fix 5: Audioeffekte deaktivieren

Schritt 1: Öffnen Sie den Ausführen-Dialog, indem Sie die Tasten Windows und R zusammenhalten.

Schritt 2: Geben Sie den Befehl mmsys.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste

Schritt 3: Stellen Sie sicher, dass Sie sich im Tab Wiedergabe befinden.

Schritt 4: Klicken Sie auf das Standardgerät. In diesem Fall ist es LEN L24e-20 

LESEN:   So beheben Sie niedrige Spiel-FPS in Windows 11

Schritt 5: Klicken Sie auf Eigenschaften

Schritt 6: Gehen Sie zum Tab Verbesserung

Schritt 7: Aktivieren Sie die Option Alle Verbesserungen deaktivieren

Schritt 8: Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK

Überprüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird. Wenn nicht, versuchen Sie es mit dem nächsten Fix.

Fix 6: Windows-Schnellstart deaktivieren

Viele Benutzer haben berichtet, dass das Deaktivieren des Windows-Schnellstarts die Probleme für sie behoben hat.

Schritt 1: Öffnen Sie den Ausführen-Dialog

Schritt 2: Geben Sie control powercfg.cpl ein und drücken Sie OK

Schritt 3: Klicken Sie auf der linken Seite auf Auswählen, was der Netzschalter tun soll Option

Schritt 4: Klicken Sie auf Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind

Schritt 5: Unter Einstellungen zum Herunterfahren deaktivieren die Option Schnellstart aktivieren (empfohlen)

Schritt 6: Klicken Sie auf Änderungen speichern

Überprüfen Sie nun, ob das Problem weiterhin besteht. Falls dies der Fall ist, versuchen Sie es mit dem nächsten Fix.

Fix 7: Aktualisieren Sie das BIOS Ihres PCs

HINWEIS: Versuchen Sie diesen Fix, nachdem Sie alle anderen Fixes ausprobiert haben. Diese Methode ist kompliziert und auch riskant. Ein kleiner Fehler kann das System beschädigen. Machen Sie daher bitte eine notwendige Sicherung des Geräts, bevor Sie fortfahren.

Zuerst müssen wir die BIOS-Version des Systems finden. Befolgen Sie dazu die folgenden Schritte:

Schritt 1: Drücken Sie Windows-Taste + R Tasten

Schritt 2: Geben Sie msinfo32 ein und drücken Sie OK

Schritt 3: Beachten Sie die BIOS-Version und System Modell wie unten gezeigt

Schritt 4: Besuchen Sie nun die Website des Herstellers, um die neueste Version des BIOS herunterzuladen und zu extrahieren.

Schritt 5: Rufen Sie nach dem Entpacken direkt das BIOS auf (Anweisungen finden Sie in der Datei readme.txt) oder erstellen Sie ein bootfähiges DOS-USB-Laufwerk, um das BIOS zu aktualisieren. Alternativ können Sie das BIOS auch mit einer Windows-basierten Anwendung auf die aktuelle Version aktualisieren.

Schritt 6: Starten Sie jetzt Ihren PC neu

Das ist alles

Vielen Dank fürs Lesen. Wir hoffen, dieser Artikel war informativ.

adminguides

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.