So beheben Sie den Fehlercode 0x800CCC1A in Outlook Express

Aktualisiert September 2022: Erhalten Sie keine Fehlermeldungen mehr und verlangsamen Sie Ihr System mit unserem Optimierungstool. Holen Sie es sich jetzt unter - > diesem Link

  1. Downloaden und installieren Sie das Reparaturtool hier.
  2. Lassen Sie Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann deinen Computer reparieren.

Dieser Outlook-Fehler 0x800CCC1A wird normalerweise gestartet, wenn Outlook Express keine Verbindung zum Mailserver herstellen kann. Ich habe erklärt, wie dieser Fehler in den Versionen MS Outlook 2007, 2010 und 2013 behoben werden kann. Der Fehlercode wird Benutzern während eines Send oder Recieve -Prozesses in Outlook Express angezeigt. Früher war es als Microsoft Internet Mail bekannt und News ist ein E-Mail-und Nachrichten-Client, der mit dem Internet Explorer in verschiedenen Windows-Versionen geliefert wird. Microsoft Outlook hingegen ist eine moderne Version von Outlook Express, die als Teil der Microsoft Office-Suite verfügbar ist. Outlook ist in erster Linie ein E-Mail-Client und umfasst auch Funktionen wie Kalender, Aufgabenverwaltung, Kontaktverwaltung, Notizen, Journalprotokollierung und Surfen im Internet.

Wenn Sie in Outlook Express (2007, 2010 oder 2013) auch den Fehlercode 0x800CCC1A erhalten, versuchen Sie es mit den folgenden Methoden.

Wichtige Hinweise:

Mit diesem Tool können Sie PC-Problemen vorbeugen und sich beispielsweise vor Dateiverlust und Malware schützen. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, Ihren Computer für maximale Leistung zu optimieren. Das Programm behebt häufige Fehler, die auf Windows-Systemen auftreten können, mit Leichtigkeit - Sie brauchen keine stundenlange Fehlersuche, wenn Sie die perfekte Lösung zur Hand haben:

  • Schritt 1: Laden Sie das PC Repair & Optimizer Tool herunter (Windows 11, 10, 8, 7, XP, Vista - Microsoft Gold-zertifiziert).
  • Schritt 2: Klicken Sie auf "Scan starten", um Probleme in der Windows-Registrierung zu finden, die zu PC-Problemen führen könnten.
  • Schritt 3: Klicken Sie auf "Alles reparieren", um alle Probleme zu beheben.

herunterladen

0x800CCC1A-Was ist das und was sind die Gründe?

Der Fehlercode 0x800CCC1A enthält die folgende Fehlermeldung:

'Fehler 0x800CCC1A: Ihr Server unterstützt den von Ihnen angegebenen Verbindungsverschlüsselungstyp nicht. Versuchen Sie, die Verschlüsselungsmethode zu ändern. Wenden Sie sich an Ihren Mailserver-Administrator oder Internetdienstanbieter (ISP), um weitere Unterstützung zu erhalten.'

Ursachen für diesen Fehler können sein:

  1. Auf SMTP-Servern (Postausgang) und POP3-Servern (Posteingang) angegebene falsche Portnummer: Dies führt zu einem Fehler bei der SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer).
  2. Falsches Format der Mailserveradresse , das nicht mit dem ursprünglichen Hostnamen übereinstimmt.

Dieser Fehler verhindert, dass Sie in Outlook E-Mails senden oder empfangen.

Fahren wir nun mit den Methoden zur Behebung des Fehlers fort.

Methoden zum Lösen des Fehlercodes 0x800CCC1A

Überprüfen Sie die Mail-Server-Informationen

Manchmal kann ein falscher Server-Hostname diesen Fehler verursachen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Mail-Server-Informationen zu überprüfen und zu korrigieren:

LESEN:   Datei oder Assembly 'MOM.Implementation' Fehlerkorrektur konnte nicht geladen werden

1. Klicken Sie in der Symbolleiste oben im Outlook-Fenster auf die Option Extras Kontoeinstellungen (falls Sie Outlook 2010 oder höher verwenden Version, gehen Sie zu Datei> Kontoeinstellungen )

2. Klicken Sie auf die Registerkarte E-Mail und dann das Konto , in dem Sie die Änderungen vornehmen werden

3. Ein neues Fenster mit dem Namen E-Mail-Einstellungen ändern wird geöffnet. Überprüfen Sie, ob der Posteingangsserver und der Postausgangsserver (SMTP) mit Ihrem Hostnamen übereinstimmen (normalerweise im Format Mail. Site-Name. com)

4. Klicken Sie auf Weiter und übernehmen Sie die Änderungen. Überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Konfigurieren Sie die SMTP-und POP-Portnummern und die SSL-Verschlüsselung ordnungsgemäß

Einige wichtige Informationen:

SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) ist ein Mittel zum Weiterleiten und Übertragen einer fertigen Nachricht zwischen zwei Mailservern. Eine falsch konfigurierte SMTP-Portnummer verhindert, dass Sie auf den Ausgangsserver zugreifen (E-Mails senden).

Die aktuellen SMTP-Portnummern sind: 25, 465, 587 und 2525

  • Port 25: Ist der älteste Port ( ca. 35 Jahre alt) und sollte nicht als Outlook-SMTP-Nummer verwendet werden, es sei denn, Sie verwalten speziell einen Mailserver.
  • Port 465: Was Anfangs weit verbreitet, aber jetzt ist es nicht mehr und akzeptierter Standard von SMTP. Verwenden Sie diesen Port nicht .
  • Port 587: Dies ist der Standardport für die Übermittlung von E-Mails und wird 2020 von allen als Standard verwendet.
  • Port 2525: Dieser Port unterstützt die TLS-Verschlüsselung. Es kann verwendet werden, wenn keiner der anderen Ports funktioniert.

Kommen wir nun zum eingehenden Server POP3 (Post Office Protocol 3). Dies ist das Protokoll, das von den Mail-Diensten verwendet wird, um E-Mails von einem Remote-Server an einen lokalen E-Mail-Client zu empfangen. Eine der einzigartigen Funktionen von POP3 ist, dass Sie die E-Mails lokal herunterladen können.

LESEN:   So deaktivieren Sie die Windows-Problemberichterstattung in Windows 10

Die aktuellen POP3-Portnummern sind: 110 und 995

  • Port 110: Dies wird als Standard-POP3-Port verwendet ist nicht durch irgendeine Art von Verschlüsselung gesichert.
  • Port 995: Dies ist der am häufigsten verwendete Port für POP3-Eingangsserver. Wir sollten diesen Port für die sichere Übertragung verwenden, da er die Verschlüsselung unterstützt.

Nun fahren wir mit den Schritten zum Konfigurieren der Porteinstellungen fort-

1. Gehen Sie zu Extras> Kontoeinstellungen ( Dateien> Kontoeinstellungen bei Outlook 2010 oder höher)

2. Klicken Sie im Fenster Kontoeinstellungen auf die Registerkarte E-Mail und öffnen Sie das Konto, für das Sie die Änderungen vornehmen werden

3. Ein neues Fenster mit dem Namen E-Mail-Einstellungen ändern wird geöffnet. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen

4. Ein Fenster mit dem Namen Internet-E-Mail-Einstellungen wird geöffnet. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert

5. In den E-Mails für ausgehende E-Mails (SMTP) und eingehende E-Mails (POP3) können Sie die verschiedenen oben genannten Kombinationen von SMTP-und POP3-Portnummern ausprobieren (unsere empfohlenen sind POP3: 995 und ) SMTP: 465 )

Sie können verschiedene Kombinationen von Portnummern ausprobieren und herausfinden, welche am besten zu Ihnen passt

6) Klicken Sie auf ' Dieser Server benötigt eine verschlüsselte Verbindung (SSL) ' und dann auf OK

Drücken Sie jetzt die Taste F9, um eine E-Mail zu senden und zu empfangen. Es sollte einwandfrei funktionieren!

Wenn der Fehler weiterhin besteht, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen ' Dieser Server benötigt eine verschlüsselte Verbindung (SSL) ' und versuchen Sie es weiterhin mit den verschiedenen Kombinationen von Portnummern, wobei ein aktiviertes und deaktiviertes Kontrollkästchen angezeigt wird welches für Sie arbeitet.

HINWEIS :

  1. Für POP3 Port 110 haben Sie kann nicht SSL Verschlüsselung verwenden. Deaktivieren Sie daher das Kontrollkästchen.
  2. Einige Benutzer haben ein Dropdown-Menü unter dem SMTP-Port-Text Wir empfehlen, das Feld auf SSL zu belassen. Wenn Sie jedoch Probleme haben, können Sie die verschiedenen Optionen (Keine, TLS oder Auto) auswählen und prüfen, ob es funktioniert.

Schlussfolgerung

Die Begriffe wie SMTP oder POP3 sind möglicherweise schwer zu verstehen, aber wir haben unser Bestes gegeben, um die Methoden leicht verständlich zu machen. Ich hoffe, es hat geholfen, falls Sie Vorschläge oder Fragen haben, hinterlassen Sie bitte unten einen Kommentar oder kontaktieren Sie uns.

Überprüfen Sie andere ähnliche Outlook-Probleme, die behoben wurden:

  • So beheben Sie den Fehlercode 0X800CCC78
  • Outlook-Fehler 0x80004005
LESEN:   Top 7 Alternativen zu Daemon Tools, die für Windows kostenlos sind

adminguides

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.