So beheben Sie den Fehler, der verhindert, dass Windows die Registrierung lädt

Aktualisiert September 2022: Erhalten Sie keine Fehlermeldungen mehr und verlangsamen Sie Ihr System mit unserem Optimierungstool. Holen Sie es sich jetzt unter - > diesem Link

  1. Downloaden und installieren Sie das Reparaturtool hier.
  2. Lassen Sie Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann deinen Computer reparieren.

Die Windows-Registrierung ist die Konfigurationsdatenbank für das Betriebssystem und die Programme. Registrierungsdateien sind sehr wichtig; Sobald eine Datei fehlt oder beschädigt ist, treten Fehler auf. In diesem Artikel werden wir uns ansehen, wie man mit einer Situation umgeht, in der eine Systemregistrierungsdatei fehlt. Lassen Sie sich von Techquack bei einem solchen Dilemma helfen.

Was ist eine Registrierungsdatei?

Die Registrierung, auch als Windows-Registrierung bekannt, ist eigentlich eine hierarchische Datenbank mit Einstellungen, Optionen, Informationen und anderen Low-Level-Werten von Software und Hardware, die auf einem Betriebssystem (OS) installiert ist. Die Registrierung ist keine große Datei, sondern besteht aus einer Reihe von separaten Dateien, die als Hives bezeichnet werden (die jeweils einen Registrierungsbaum enthalten). Gerätekonfiguration und Benutzereinstellungen können in der Datei widergespiegelt werden.

Wo sind die Windows-Registrierungsdateien?

Wichtige Hinweise:

Mit diesem Tool können Sie PC-Problemen vorbeugen und sich beispielsweise vor Dateiverlust und Malware schützen. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, Ihren Computer für maximale Leistung zu optimieren. Das Programm behebt häufige Fehler, die auf Windows-Systemen auftreten können, mit Leichtigkeit - Sie brauchen keine stundenlange Fehlersuche, wenn Sie die perfekte Lösung zur Hand haben:

  • Schritt 1: Laden Sie das PC Repair & Optimizer Tool herunter (Windows 11, 10, 8, 7, XP, Vista - Microsoft Gold-zertifiziert).
  • Schritt 2: Klicken Sie auf "Scan starten", um Probleme in der Windows-Registrierung zu finden, die zu PC-Problemen führen könnten.
  • Schritt 3: Klicken Sie auf "Alles reparieren", um alle Probleme zu beheben.

herunterladen

Tatsächlich wird jedes Mal, wenn eine neue Anwendung installiert wird, eine neue Verbindung erstellt und in der Systemregistrierung gespeichert. Die mit dieser Anwendung verknüpften Einstellungen sind in der Datei enthalten: Speicherort, Version, Größe usw. Typische Speicherorte der Registrierungsstruktur:

  • STANDARD:\system32\config\default.
  • HKEY_USERS\userprofile:\winnt\profiles\user_name
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SAM:\system32\config\sam
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM:\system32\config\system
  • HKEY_LOCAL_MACHINE:\system32\config\security
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE:\system32\config\software

Windows konnte nicht booten: Registrierungsdatei fehlt oder ist beschädigt.

Beim Surfen im Internet stieß ich plötzlich auf viele Leute, die über das Problem der "fehlenden Registrierungsdatei" sprachen. Beim Starten zeigt Ihr Computer einen schwarzen/blauen Bildschirm an, der darauf hinweist, dass die Systemregistrierungsdatei fehlt oder Fehler enthält. Sie werden dann aus dem System ausgesperrt, was bedeutet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen müssen, um erfolgreich auf das Betriebssystem zuzugreifen.

Viele Benutzer haben gemeldet, dass die Fehlermeldung angezeigt wird: Windows 7 konnte aufgrund einer fehlenden oder beschädigten Registrierungsdatei nicht gestartet werden. Die Wahrheit ist, dass der Fehler "Fehlende oder beschädigte Registrierungsdatei" nicht nur für Windows 7 gilt. Er kann auch in Windows 8, Windows 10 und sogar Windows XP auftreten. Und nicht alle Fehlercodes sind nach Status gleich.

Was ist die Ursache für den Fehler "Windows konnte die Registrierung nicht laden"?

Windows 10 ist eng mit dem Microsoft-Konto und dem Benutzerprofil verbunden, und wenn das Benutzerprofil beschädigt ist, können ernsthafte Probleme auftreten.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen alle Optionen, die Sie haben, wenn Ihr Benutzerprofil beschädigt ist.

Ein beschädigtes Benutzerprofil kann einige Probleme verursachen und Sie daran hindern, auf Windows zuzugreifen.

Apropos Probleme, Benutzer haben Folgendes gemeldet:

Beschädigung Ihres Benutzerprofil-Registrierungsschlüssels.

  • Manchmal kann Ihre Registrierung die Ursache für eine Profilbeschädigung sein.
  • Nach Angaben von Benutzern kann Ihr Profilregistrierungsschlüssel beschädigt sein und dieses Problem verursachen.

Ein beschädigtes Nutzerprofil kann nicht geladen werden

  • Wenn Ihr Benutzerprofil beschädigt ist, können Sie es nicht laden und in einigen Fällen können Sie keine Verbindung zu Windows 10 herstellen.

Der Benutzerprofildienst funktioniert nicht.

  • Dies ist ein weiterer solcher Fehler, der passieren kann.
  • Glücklicherweise ist dies kein schwerwiegender Fehler und Sie sollten ihn mit einer unserer Lösungen beheben können.

Active Directory eines beschädigten Benutzerkontos

  • Abhängig von Ihren Benutzern kann dieses Problem manchmal Ihr Active Directory betreffen.
  • In den meisten Fällen sollten Sie das Problem beheben können, indem Sie das Konto neu erstellen.

Beschädigte Benutzerdatei

  • Mehrere Benutzer haben gemeldet, dass ihre Benutzerdatei beschädigt wurde.
  • Dies kann ein ernstes Problem sein, da Sie dann nicht mehr auf Ihr Konto zugreifen können.

Das Benutzerprofil wird nicht geladen

  • Manchmal wird Ihr Profil überhaupt nicht geladen.
  • Wenn dieses Problem auftritt, müssen Sie Ihr Profil möglicherweise von Grund auf neu erstellen.

Ihr Benutzerprofil wird gesperrt und immer wieder ausgeblendet.

  • Einige Benutzer haben diese Probleme mit ihrem Benutzerprofil gemeldet.
  • Wenn diese Probleme auftreten, können Sie einige unserer Lösungen ausprobieren.
LESEN:   4 beste Blue Screen of Death (BSOD) Analysetools, die Ihnen helfen, das Problem des blauen Bildschirms zu beheben

Leider sind beschädigte Benutzerdateien unter Windows häufig, insbesondere nach einem Upgrade von Windows 8.1/7 auf Windows 10. Je nach Fehlermeldung können unterschiedliche Lösungen verwendet werden.

Um den Fehler zu beheben, der verhindert, dass Windows die Registrierung lädt

Methode 1: Beseitigen Sie eine Malware-Infektion (falls zutreffend).

Wenn Sie vermuten, dass die Fehlermeldung "Windows konnte die Registrierung nicht laden" durch Malware, Adware oder Spyware verursacht wird, die bestimmte Systemdateien beschädigt hat, stellen Sie sicher, dass die Virusinfektion vollständig entfernt wurde, bevor Sie es versuchen um die beschädigten Dateien zu reparieren.

Der schnellste und effektivste Weg, dies (nach unserer Erfahrung) zu tun, besteht darin, einen gründlichen Malware-Scan pro Byte durchzuführen, der Ihr gesamtes System und Ihre Geräte überprüft (nicht nur Ihr Windows-Laufwerk).

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie das geht, lesen Sie diesen Artikel (hier), um detaillierte Anweisungen zur Durchführung eines gründlichen Malware-Scans zu erhalten.

Sobald Sie diesen Vorgang abgeschlossen und sichergestellt haben, dass alle Spuren von Viren entfernt wurden, fahren Sie mit der nächsten Methode fort.

Methode 2: Wiederherstellen beschädigter Systemdateien

Da die meisten der Schuldigen des Fehlers "Windows konnte die Registrierung nicht laden" unweigerlich zu beschädigten Systemdateien führen, müssen Sie die erforderlichen Schritte unternehmen, um jede Art von Beschädigung zu beheben, die Ihr Betriebssystem beeinträchtigen könnte.

In diesem Fall ist der einfachste und effektivste Weg, um Schäden an Systemdateien zu beheben, die Verwendung von Dienstprogrammen wie System File Checker (SFC) und Deployment Image Servicing and Management (DISM).

Diese beiden integrierten Tools haben im Wesentlichen die gleichen Funktionen, aber unterschiedliche Funktionen. Ersteres (SFC) verwendet einen lokalen Cache, um beschädigte Systemdateien durch neue Kopien zu ersetzen, während DISM auf Windows Update angewiesen ist, um neue Kopien herunterzuladen, um entdeckte beschädigte Elemente zu ersetzen.

Da DISM als Backup-Plan konzipiert ist, falls der SFC die Beschädigung nicht reparieren kann, empfehlen wir, zwei Dienstprogramme nacheinander auszuführen, um die Beschädigung zu reparieren und den Fehler "Windows konnte die Registrierung nicht laden" zu beheben.

Hier finden Sie eine kurze Anleitung zum Durchführen eines SFC-und DISM-Scans über die erweiterte Befehlszeile:

1.) Drücken Sie die Tasten Windows+R, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen. Geben Sie dann "cmd" ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die erweiterte Eingabeaufforderung zu öffnen. Wenn Sie zur Eingabe eines Benutzerkontos (UAC) aufgefordert werden, klicken Sie auf "Ja", um Administratorrechte zu gewähren.
2.) Geben Sie nach erfolgreicher Eingabe der erweiterten Befehlszeile den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um mit dem Scannen des SFC zu beginnen:

sfc/scannow

Hinweis: Denken Sie daran, dass das Schließen des CMD-Fensters oder des Computers nach dem Ausführen dieses Vorgangs Systemdateien beschädigen kann. Versuchen Sie daher nicht, das Dienstprogramm zu schließen oder Ihren Computer neu zu starten, bevor Sie den Vorgang abgeschlossen haben.

3.) Starten Sie den Computer nach Abschluss des Vorgangs neu und warten Sie auf den nächsten Startvorgang.
4.) Sobald Ihr Computer vollständig betriebsbereit ist, führen Sie Schritt 1 erneut aus, um ein weiteres hohes PDC-Fenster zu öffnen. Geben Sie dann den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den DISM-Scan zu starten:

DISM/Online/Cleanup-Image/RestoreHealth.

Hinweis: Denken Sie daran, dass eine stabile Internetverbindung erforderlich ist, damit DISM ordnungsgemäß funktioniert, da es von Windows Update abhängt, neue Kopien herunterzuladen und beschädigte Dateien zu ersetzen.

5.) Nachdem der DISM-Scan abgeschlossen ist, starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem nach der nächsten Startsequenz weiterhin auftritt.

LESEN:   Die 3 besten Methoden zum Ändern des DNS-Servers unter Windows 11

Wenn Sie immer noch neue Ereignisse mit der Meldung "Windows konnte die Registrierung nicht laden" sehen, fahren Sie mit der nächsten unten beschriebenen Methode fort.

Methode 3: Löschen Sie die Datei UsrClass.dat

Einige Benutzer, bei denen dieses Problem in Windows 10 aufgetreten ist, mit Symptomen wie einer nicht funktionierenden Suchfunktion oder einem nicht erweiterbaren Startmenü, konnten das Problem lösen, indem sie die Datei UsrClass.dat aus dem AppData-Ordner löschen.

p>

Unter bestimmten Umständen entfernt dieses Verfahren den beschädigten Registrierungsschlüssel und zwingt Windows 10, eine neue saubere Kopie zu erstellen, die nicht das gleiche Problem hat.

Hier finden Sie eine kurze Anleitung zum Entfernen der Datei UsrClass.dat:

1.) Öffnen Sie den Datei-Explorer auf Ihrem Computer, klicken Sie oben auf dem Bildschirm auf die Registerkarte "Menübandansicht" und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Versteckte Objekte".

2.) Nachdem Sie alle versteckten Ordner sichtbar gemacht haben, navigieren Sie zu folgendem Ort:

C:\*IhrBenutzer\AppData\Local\Microsoft\Fenster.

Hinweis: Beachten Sie, dass *yourUser* nur ein Ersatzparameter für das von Ihnen verwendete Benutzerkonto ist. Ersetzen Sie es entsprechend.

3.) Wenn Sie an diesem Punkt angelangt sind, scrollen Sie durch die Liste der Elemente und suchen Sie die Datei UsrClass.dat. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Löschen aus dem Kontextmenü.

4.) Starten Sie nach dem Löschen der Datei Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem beim nächsten Systemstart behoben ist.

Wenn Sie in der Ereignisanzeige immer noch neue Fehler mit der Meldung "Windows konnte die Registrierung nicht laden" sehen, fahren Sie mit der nächsten Methode fort.

Methode 4: Erstellen Sie ein neues Benutzerprofil

Da das Problem normalerweise durch ein beschädigtes Benutzerprofil verursacht wird, können Sie es in den meisten Fällen lösen, indem Sie ein neues Profil für Ihren Windows-Computer erstellen. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, werden alle beschädigten Abhängigkeiten, die mit dem aktuellen Benutzerprofil verbunden sind, durch saubere Kopien ersetzt.

Mehrere betroffene Benutzer gaben an, dass sie das Problem beheben konnten, indem sie ein neues Benutzerprofil erstellten. Der Fehler "Windows konnte die Registrierung nicht laden" trat nach dem Wechsel zu einem neuen Konto nicht mehr auf.

Hier finden Sie eine kurze Anleitung zum Erstellen eines neuen Benutzerkontos in Windows 10:

1.) Drücken Sie die Tasten Windows+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie dann "ms-settings: other users" in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Registerkarte "Familie und andere" in der App "Einstellungen" zu öffnen.
2.) Scrollen Sie auf der Registerkarte "Familie und andere Benutzer" nach unten zur Registerkarte "Andere Benutzer" und klicken Sie auf "Einen anderen Benutzer zu diesem PC hinzufügen".
3.) Fügen Sie auf dem nächsten Bildschirm die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer hinzu, die mit dem Microsoft-Konto verknüpft ist, oder klicken Sie auf "Ich habe die Anmeldeinformationen dieser Person nicht", wenn Sie ein lokales Konto erstellen möchten.
4.) Melden Sie sich auf dem nächsten Bildschirm mit einem Microsoft-Konto an oder klicken Sie auf "Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen", wenn Sie ein lokales Konto erstellen möchten (einige Netzwerkfunktionen sind nicht verfügbar).
5.) Fügen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort für das neue Konto hinzu. Sie werden dann zu Sicherheitsfragen aufgefordert. Tun Sie dies, um Ihr Konto zu sichern und klicken Sie auf Weiter.
6.) Nachdem Sie Ihr Konto erstellt haben, starten Sie Ihren Computer neu und melden Sie sich beim nächsten Start mit dem neu erstellten Konto an.
7.) Nachdem Sie sich mit Ihrem neuen Konto angemeldet haben, gehen Sie zur Ereignisanzeige und prüfen Sie, ob weiterhin Fehler mit der Meldung "Windows konnte die Registrierung nicht laden" angezeigt werden.

LESEN:   Was könnte die Ursache für den wiederholten Absturz von Hulu Live sein - Gibt es eine Möglichkeit, den Absturz zu beheben-

Wenn Sie immer noch dieselben Symptome haben, fahren Sie mit den folgenden Methoden fort.

Methode 5: Verwenden eines vorherigen Wiederherstellungspunkts

Wenn Sie festgestellt haben, dass das Problem erst kürzlich aufgetreten ist, können Sie das Problem umgehen, indem Sie Ihren Computer auf einen fehlerfreien Punkt zurücksetzen, an dem der Fehler "Windows konnte die Registrierung nicht laden" nicht aufgetreten ist.

Alle neueren Windows-Versionen ermöglichen es Ihnen, Ihr System mithilfe von zuvor gesicherten Wiederherstellungspunkten in einen fehlerfreien Zustand wiederherzustellen. Wenn Sie das Glück hatten, einen Wiederherstellungspunkt zu sichern, bevor das Problem auftrat, sollten Sie den Fehler problemlos beheben können.

Beachten Sie jedoch, dass dieses Verfahren auch alle anderen Änderungen überschreibt, die seit der Sicherung des Wiederherstellungspunkts vorgenommen wurden. Wenn Sie dies tun möchten, finden Sie hier eine Kurzanleitung zur Durchführung einer Systemwiederherstellung:

1.) Drücken Sie die Tasten Windows+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie dann "rstrui" in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Systemwiederherstellungsassistenten zu öffnen.

2.) Klicken Sie im Systemwiederherstellungsassistenten auf Weiter, um zum nächsten Bildschirm zu gelangen.

3.) Aktivieren Sie beim Anzeigen des nächsten Bildschirms zuerst das Kontrollkästchen Zusätzliche Wiederherstellungspunkte anzeigen. Sehen Sie sich als Nächstes die Daten jedes Wiederherstellungspunkts an und klicken Sie auf denjenigen, der vor dem Auftreten des Problems datiert wurde, um ihn auszuwählen. Klicken Sie dann auf Weiter, um zum nächsten Bildschirm zu gelangen.

WICHTIG: Denken Sie daran, dass alle installierten Anwendungen, Benutzereinstellungen und alles, was nach dem Erstellen des Wiederherstellungspunkts erzwungen wurde, verloren gehen, wenn Sie diesen Vorgang starten. Dieses Dienstprogramm stellt Ihren Computer zu diesem Zeitpunkt in den genauen Zustand zurück.

4.) Klicken Sie auf „Fertig�\x9C und bestätigen Sie dann bei der Bestätigungsaufforderung „Ja�\x9C, um den Vorgang zu starten. Kurz darauf wird Ihr Computer neu gestartet und der alte Zustand wird erzwungen.

5.) Stellen Sie nach dem Neustart des Computers sicher, dass das Problem behoben ist, indem Sie die Ereignisanzeige überprüfen.

Häufig gestellte Fragen

Wie behebe ich Registrierungsfehler in Windows 10?

  1. Gehe zum Einstellungsfeld.
  2. Gehe zu "Updates und Sicherheit".
  3. Klicken Sie auf Wiederherstellen.
  4. Klicken Sie auf Start.
  5. Unter RUm diesen Computer einzurichten, klicken Sie auf Start.
  6. Klicken Sie auf Meine Dateien speichern.
  7. Folgen Sie den Anweisungen, um den Aktualisierungsvorgang abzuschließen.

Wie stelle ich die Windows-Registrierung wieder her?

  1. Drücken Sie Windows+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.
  2. Geben Sie den folgenden Text ein und drücken Sie die Eingabetaste. regedit. Wenn das Fenster Benutzerkontensteuerung angezeigt wird, klicken Sie auf Weiter.
  3. Klicken Sie im Menü Datei auf Importieren.
  4. Wählen Sie die Sicherungsregistrierungsdatei aus, die Sie wiederherstellen möchten, und klicken Sie dann auf Öffnen.

Wie kann ich meine Registrierung auf Fehler überprüfen?

Der erste Ausgangspunkt ist die Überprüfung Ihrer Systemdateien. Um es zu verwenden, öffnen Sie eine Eingabeaufforderung als Administrator, geben Sie sfc/scannow ein und drücken Sie die Eingabetaste. Dieses System durchsucht Ihre Festplatte nach Registrierungsfehlern und ersetzt jede beschädigte Registrierung.

Wie repariert man eine beschädigte Registrierung?

  1. Installieren Sie einen Registry Cleaner.
  2. Stellen Sie Ihr System wieder her.
  3. Führen Sie einen SFC-Scan durch.
  4. Aktualisieren Sie Ihr System.
  5. Führen Sie den DISM-Befehl aus.
  6. Bereinigen Sie Ihre Registrierung.

adminguides

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.