So beheben Sie das Problem Cortana verwendet übermäßig viel CPU, Speicher und Netzwerk

Aktualisiert September 2022: Erhalten Sie keine Fehlermeldungen mehr und verlangsamen Sie Ihr System mit unserem Optimierungstool. Holen Sie es sich jetzt unter - > diesem Link

  1. Downloaden und installieren Sie das Reparaturtool hier.
  2. Lassen Sie Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann deinen Computer reparieren.

Microsofts neuestes Windows 10-Update verursacht eine CPU-Überlastung beim Start, und Cortana könnte der Schuldige sein. Wie in Windows Latest berichtet, verursacht die aktualisierte Version von Cortana CPU-Sprünge von 30-40% und belegt Systemspeicher. Ein Im Microsoft Feedback Hub berichtete ein Benutzer, dass Cortana ständig etwa 200 MB Arbeitsspeicher verbrauchte. Ein anderer stellte fest, dass es "mit mehr als 35 % CPU-Auslastung und 150 MB Arbeitsspeicher lief, wie vom Task-Manager für mindestens einen Tag gemeldet."

Wie üblich wurde das Update vor der Veröffentlichung von Windows-Insidern im Preview-Release-Ring getestet und das Problem mit Cortana gemeldet. Aber "die Berichte scheinen ignoriert worden zu sein, weil sie" nicht genug abgestimmt wurden", so Windows Latest.

Was sind die Gründe für die übermäßige CPU-, Arbeitsspeicher-und Netzwerkauslastung von Cortana?

Eines der großen Probleme mit dem neuesten Windows 10-Update ist die deutliche Zunahme der CPU-Auslastung von SearchUI.exe, das Teil von Microsoft Cortana ist, einem Dienst, den die meisten Leute sowieso nicht verwenden.

Wichtige Hinweise:

Mit diesem Tool können Sie PC-Problemen vorbeugen und sich beispielsweise vor Dateiverlust und Malware schützen. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, Ihren Computer für maximale Leistung zu optimieren. Das Programm behebt häufige Fehler, die auf Windows-Systemen auftreten können, mit Leichtigkeit - Sie brauchen keine stundenlange Fehlersuche, wenn Sie die perfekte Lösung zur Hand haben:

  • Schritt 1: Laden Sie das PC Repair & Optimizer Tool herunter (Windows 11, 10, 8, 7, XP, Vista - Microsoft Gold-zertifiziert).
  • Schritt 2: Klicken Sie auf "Scan starten", um Probleme in der Windows-Registrierung zu finden, die zu PC-Problemen führen könnten.
  • Schritt 3: Klicken Sie auf "Alles reparieren", um alle Probleme zu beheben.

herunterladen

Die meisten Leute nennen dieses neueste Problem "Cortana hohe CPU-Auslastung", obwohl es tatsächlich der SearchUI.exe-Prozess ist, der es verursacht. Und wir sind hier, um Ihnen zu helfen, das Problem zu beheben und die CPU-Auslastung zu reduzieren, damit Sie Ihren Laptop oder Computer weiterhin mit optimaler Geschwindigkeit verwenden können.

Das oben erwähnte Problem ist das, was jeder bei neuen Windows-Updates fürchtet: Sie scheinen immer mit unerwarteten Problemen einherzugehen, wie es bei den relativ neuen SysMain-Problemen der Fall war. Diesmal ist es Cortana und/oder SearchUI.exe, es trainiert auf Ihrer CPU, und wir sind hier, um Ihnen zu sagen, wie Sie es beheben können!

Behebung des Problems mit hohem CPU-Verbrauch von Cortana

Neustart

Speichern Sie im ersten Schritt Ihre Arbeit und starten Sie Ihren Computer neu. "Aus-und wieder einschalten" ist aus gutem Grund ein klassischer Ratschlag zur Fehlerbehebung. Es kann das Problem lösen, insbesondere wenn Ihr letzter Neustart sehr lange her ist �\x93 ein Neustart kann temporäre Dateien löschen und möglicherweise die Verlangsamung lang andauernder Prozesse beheben.

Prozesse unterbrechen oder fortsetzen

Öffnen Sie den Task-Manager (STRG+MINUTER+ESCAPE). Wenn ein Programm auch nach dem Neustart mit einer erhöhten CPU-Last neu startet, bietet der Task-Manager eine der einfachsten Möglichkeiten, dies zu verfolgen.

Beachten Sie, dass Vollbildprogramme wie Spiele Ihre Aufmerksamkeit manchmal vom Task-Manager ablenken (er verstecken ihn hinter einem eigenen Fenster). Um dies zu vermeiden, klicken Sie in der oberen Menüleiste auf "Optionen" und wählen Sie "Immer im Vordergrund". Wenn Sie einen zweiten Monitor haben, können Sie das Task-Manager-Fenster auch einfach an diese Stelle ziehen.

Klicken Sie im Task-Manager oben auf die Registerkarte "Prozess". Klicken Sie unten auf dieser Registerkarte auf die Schaltfläche "Details", um die Windows-Hintergrundprozesse anzuzeigen. Suchen Sie die Spalte "CPU" oben auf der Registerkarte "Prozesse" und klicken Sie darauf, um nach CPU-Auslastung zu sortieren.

LESEN:   So überprüfen Sie die in Windows 10 installierte Gerätetreiberversion

Sie können mit einer hohen CPU-Auslastung rechnen, wenn Sie Spiele spielen, Videobearbeitungs-oder Streaming-Apps verwenden, Virenscans ausführen oder mit vielen Browser-Tabs jonglieren.
Wenn Sie auf diese tägliche Situation mit hoher CPU-Auslastung stoßen, sollten Sie alle Programme und Registerkarten im Hintergrund schließen, die Sie nicht verwenden, und dann zum Task-Manager zurückkehren, um zu sehen, ob sich die Situation geändert hat.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass eine hohe CPU-Auslastung beim Multitasking normal sein kann.
Moderne Prozessoren handhaben Multitasking, indem sie Prozesse zwischen mehreren Prozessorkernen aufteilen, die gleichzeitig verschiedene Befehlssätze ausführen. Die Intel® Hyper-Threading-Technologie (Intel® HT) geht noch einen Schritt weiter und erstellt in jedem Kern mehrere Ausführungs-„Threads�\x9C, die jeweils unterschiedliche Prozesse verarbeiten. Wenn ein vielbeschäftigtes Programm wie Adobe Premiere den Prozessor stark belastet, kann es nur die verfügbaren Prozessorkerne effizient nutzen.

Die Intel® Turbo Boost-Technologie kann auch dazu beitragen, mit hohen Workloads Schritt zu halten, indem sie die Prozessorfrequenz dynamisch erhöht. Die Prozessorfamilie der Intel® Core�\xBD?X-Serie verfügt über ein weiteres Tool, um eine Verlangsamung zu verhindern, da die Intel® Turbo Boost Max 3.0-Technologie automatisch die schnellsten Prozessorkerne den wichtigsten Aufgaben zuweist und die Prozessorgeschwindigkeit erhöht.

Diese Prozessortechnologien können die Geschwindigkeit beim Multitasking und Ausführen ressourcenintensiver Programme drastisch erhöhen, aber Sie können dennoch auf Situationen mit anormaler CPU-Auslastung stoßen. Wenn Sie einen Hintergrundprozess mit einem Namen wie Runtime Broker, Windows Session Manager oder Cortana oben in der CPU-Spalte sehen, wenn SieWenn Sie 100 % CPU-Auslastung erreichen, haben Sie ein Problem.

Diese Windows-Prozesse sind so konzipiert, dass sie unter normalen Umständen nur sehr wenig CPU-oder Speicherleistung verbrauchen-im Task-Manager werden sie oft bei 0 % oder 1 % angezeigt. Wenn Ihr PC im Leerlauf ist, verbrauchen alle diese Prozesse normalerweise weniger als 10 % der CPU-Leistung, jedoch chaotisches oder unerwartetes Verhalten-zum Beispiel.
wenn ein Windows-Prozess wiederholt versucht, eine Suchaktion durchzuführen, die an anderer Stelle deaktiviert wurde-manchmal führt dies dazu, dass der Prozess fast alle Ihre Systemressourcen verbraucht.

Nachdem Sie den Task-Manager geöffnet und einen Prozess gefunden haben, der unerwartet den größten Teil Ihrer CPU beansprucht, suchen Sie online, um ihn zu identifizieren. Sie sollten einen Prozess wie explorer.exe (der viele grafische Elemente wie den Desktop und das Startmenü steuert) oder winlogon.exe (Bootaufgaben und STRG+ALT+ENTF-Bildschirm) nicht stoppen, es sei denn, Sie haben einen guten Grund dafür.

Sobald Sie den Prozess als nicht kritisch identifiziert haben (und erneut sichergestellt haben, dass Sie die Daten, an denen Sie gearbeitet haben, gespeichert haben), klicken Sie auf den Prozess, um ihn auszuwählen, und klicken Sie dann auf Prozess beenden in der unteren rechten Ecke der Aufgabe Manager. Der Endprozess führt dazu, dass das Programm ohne Speichern beendet wird.

LESEN:   Neuinstallation von Microsoft XPS Document Writer in Windows 10
Treiber aktualisieren

Wenn der Prozess immer noch zu viel CPU verbraucht, versuchen Sie, die Treiber zu aktualisieren. Treiber sind Programme, die bestimmte mit Ihrem Motherboard verbundene Geräte steuern. Durch die Aktualisierung der Treiber können Kompatibilitätsprobleme oder Fehler behoben werden, die zu einer erhöhten Belastung des Prozessors führen. Öffnen Sie das Startmenü, dann Einstellungen. Klicken Sie auf Updates und Sicherheit und dann auf Nach Updates suchen. Dadurch werden die wichtigsten Faktoren aktualisiert. Grafikkartenhersteller bieten auch Dienstprogramme (wie NVIDIA GeForce Experience für GPUs) an, die die Gesamtleistung des Spiels verbessern können.

Einige seltene Fehler können auch durch eine Aktualisierung des BIOS behoben werden. Das BIOS (Basic Input Output System) ist die Firmware auf Ihrem Motherboard, die die anderen Komponenten Ihres Computers beim Booten anweist.
Da ein BIOS-Update normalerweise die Leistung nicht verbessert (und neue Probleme verursachen kann), sollten Sie es nur tun, wenn Sie einen Fehler finden, der eine hohe CPU-Auslastung verursacht hat, und ein BIOS-Update finden, das ihn direkt behebt.

Nach Malware suchen

Wenn das Problem weiterhin besteht, kann es durch Malware verursacht werden, die sich als normaler Windows-Prozess ausgibt. Einige Malware verbraucht CPU-und GPU-Bandbreite für verschiedene Zwecke (z. B. zum Extrahieren von Kryptowährungsdaten), während sie im Task-Manager unter einem bekannten Namen wie "Cortana.exe" oder "Runtime Broker" angezeigt wird.

Führen Sie einen vollständigen Scan mit einem Antivirenprogramm Ihrer Wahl durch. Eine gute Option ist der kostenlose eigenständige Windows-Sicherheitsscan (der in der Taskleiste oder in den Windows-Einstellungen ausgeführt wird).

Energieoptionen.

Einige Energieeinstellungen können die Prozessorgeschwindigkeit verringern, unabhängig davon, ob Sie einen Laptop oder einen Desktop-Computer verwenden. Überprüfen Sie Ihre Energieeinstellungen, indem Sie auf das Startmenü klicken und "Energieplan ändern" eingeben. Sobald sich das Fenster öffnet, klicken Sie auf "Energie". Optionen" in der Adressleiste oben im Fenster. Klicken Sie auf "Zusätzliche Pläne anzeigen" und aktivieren Sie dann den Energiesparplan. Öffnen Sie den Task-Manager erneut, um zu sehen, ob die CPU-Auslastung wieder normal ist.

Suchen Sie online nach spezifischen Anweisungen

Viele verschiedene Prozesse können zu einer hohen CPU-Auslastung führen, und es gibt keine einheitliche Lösung. Um einen bestimmten Tipp zu finden, rufen Sie den Prozessnamen auf der Registerkarte "Prozess" oder "Details" (eine spezifischere Ansicht) im Task-Manager auf und suchen Sie online nach Thread-Support zu diesem Thema.

Wenn Sie bei der ersten Abfrage keine Ergebnisse sehen, fügen Sie spezifische Informationen hinzu, die hilfreich sein könnten, z. B. Ihr CPU-Modell (in Ihren Systeminformationen neben "Prozessor" aufgeführt) und die Namen anderer Programme, die anscheinend das Problem verursachen. Es ist selten, einen Fehler zu finden, der noch nicht in den Hardware-und Spieleforen diskutiert wurde, also nimm dir die Zeit, einige Variationen deiner Suche auszuprobieren.

LESEN:   Rpcapd.exe-Was ist es, verwendet und seine Informationen
Windows installieren

Wenn Sie einen Wiederherstellungspunkt haben, bevor die CPU-Probleme aufgetreten sind, versuchen Sie es zu verwenden. Aber da Windows den Systemschutz standardmäßig deaktiviert, haben die meisten von uns ihn nicht. In diesem Fall könnte Ihr letzter Ausweg darin bestehen, Windows neu zu installieren. Dieser Vorgang kann mühsam sein, kann jedoch möglicherweise durch die Software verursachte CPU-Auslastungsprobleme lösen.

Die Windows 10 PC-Reset-Funktion entfernt alle Ihre Programme, lässt jedoch Ihre persönlichen Dateien in Ruhe. Sie müssen dann alle von Ihnen verwendeten Nicht-Windows-Programme neu installieren, und Ihre Einstellungen in diesen Programmen gehen verloren, es sei denn, Sie speichern und sichern sie. Vorsichtshalber auch baSichern Sie alle Ihre persönlichen Dateien entweder auf ein externes Laufwerk oder über Cloud-Speicherdienste.

Wenn Sie startbereit sind, klicken Sie auf "Start" und geben Sie "Reset this PC" ein. Klicken Sie dann auf "Starten". Der Vorgang kann eine Stunde oder länger dauern. Danach müssen Sie die von Ihnen verwendeten Programme neu installieren.

Häufig gestellte Fragen

Wie verhindere ich, dass Cortana meine CPU verwendet?

  1. Verwenden Sie Strg+Umschalt+Escape, um den Task-Manager aufzurufen (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Task-Manager aus der Liste).
  2. Klicken Sie auf Cortana, um die aktiven Prozesse anzuzeigen.
  3. Klicke mit der rechten Maustaste auf Cortana und wähle "Gehe zu Details", um zu sehen, was los ist.
  4. Klicken Sie erneut auf die Registerkarte Prozesse und suchen Sie nach Cortana.

Warum verwendet Cortana so viel Speicher?

"Cortana (oder SearchUI.exe) sollte nicht viele Ressourcen verbrauchen, wenn Sie es im Task-Manager erkunden. Sie fragen sich vielleicht, warum Cortana Ressourcen verbraucht. Dies liegt daran, dass es in den Speicher geladen wird, sodass es sofort angezeigt werden kann, wenn Sie auf das Feld "Windows-Suche" in der Taskleiste klicken oder Windows+S drücken.

Wie behebe ich die hohe CPU-und RAM-Auslastung?

  1. Neustart. Erster Schritt: Speichern Sie Ihre Arbeit und starten Sie Ihren Computer neu.
  2. Prozesse stoppen oder neu starten. Öffnen Sie den Task-Manager (STRG+UMSCHALT+ESCAPE).
  3. Aktualisieren Sie die Treiber.
  4. Nach Malware suchen.
  5. Energieoptionen.
  6. Suchen Sie im Internet nach spezifischen Anweisungen.
  7. Windows neu installieren.

Ist es sicher, Cortana zu deaktivieren?

Cortana ist mit Windows 10 und Windows Search kompatibel. Sie verlieren also einige Windows-Funktionen, wenn Sie Cortana deaktivieren: personalisierte Nachrichten, Erinnerungen und Suche in natürlicher Sprache in Ihren Dateien. Die Standarddateisuche funktioniert jedoch weiterhin.

adminguides

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.