Perl.exe-Was ist das-Wie man es repariert

Aktualisiert September 2022: Erhalten Sie keine Fehlermeldungen mehr und verlangsamen Sie Ihr System mit unserem Optimierungstool. Holen Sie es sich jetzt unter - > diesem Link

  1. Downloaden und installieren Sie das Reparaturtool hier.
  2. Lassen Sie Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann deinen Computer reparieren.

Perl.exe ist kein wesentlicher Bestandteil des Windows-Betriebssystems. Diese Perl-Datei gehört zur ActivePerl-Anwendung und kann unter Windows, Mac OS X und anderen Betriebssystemen gefunden werden. ActivePerl ist eine vorkompilierte Perl-Distributionssoftware, deren Entwickler Active State Software Inc.

ist

Was ist Perl.exe

?

Perl.exe, auch als Perl Command Line Interpreter bekannt, ist eine gültige Datei und eine Komponente von ActivePerl. Ein Benutzer, der die Oracle-Datenbank auf seinem System installiert hat, findet Perl.exe möglicherweise unter dem Task-Manager. Wenn Sie Oracle auf Ihrem System ausführen, verbraucht perl.exe möglicherweise viele CPU-Ressourcen.

Wichtige Hinweise:

Mit diesem Tool können Sie PC-Problemen vorbeugen und sich beispielsweise vor Dateiverlust und Malware schützen. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, Ihren Computer für maximale Leistung zu optimieren. Das Programm behebt häufige Fehler, die auf Windows-Systemen auftreten können, mit Leichtigkeit - Sie brauchen keine stundenlange Fehlersuche, wenn Sie die perfekte Lösung zur Hand haben:

  • Schritt 1: Laden Sie das PC Repair & Optimizer Tool herunter (Windows 11, 10, 8, 7, XP, Vista - Microsoft Gold-zertifiziert).
  • Schritt 2: Klicken Sie auf "Scan starten", um Probleme in der Windows-Registrierung zu finden, die zu PC-Problemen führen könnten.
  • Schritt 3: Klicken Sie auf "Alles reparieren", um alle Probleme zu beheben.

herunterladen

> .exe wird ausgeführt. Somit befindet sich diese .exe-Datei im RAM eines PCs und wird als Task ausgeführt.

Speicherort der Datei

Der Speicherort von perl.exe ist ein Ordner unter ' C:\\Programme (x86) '. Meistens lautet der Pfad C:\\Programme (x86)\\FusionInventory-Agent\\perl\\bin\\.

Windows-Benutzer haben mehrere Dateigrößen für perl.exe gemeldet. Die meisten Benutzer haben die Größe von 14.336 Byte angegeben.

Häufige Fehler

Ein Benutzer, der die Oracle-Datenbank installiert hat, sieht möglicherweise den folgenden Fehler:

  • perl.exe funktioniert nicht mehr
  • perl.exe fehlt
  • perl.exe konnte

nicht geladen werden

Wenn Sie solche Meldungen sehen, müssen Sie Perl neu installieren.

Handelt es sich um Malware/Virus?

Die Art der Malware-Programme und die Art der Infektion sind unterschiedlich. Einige der Symptome einer Infektion sind:

  • Stark schwankende Internetverbindung
  • exe-Datei mit mehr CPU-Speicher
  • Die sehr geringe PC-Leistung
  • Zufällige Weiterleitung zu fremden Websites
  • Das Erscheinen von Popup-Anzeigen

Als Erstes muss überprüft werden, ob perl.exe in C:\\Programme (x86)\\FusionInventory-Agent\\perl\\bin vorhanden ist. Öffnen Sie dazu den Task-Manager, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Perl.exe und überprüfen Sie den Speicherort.

Wenn sich die Datei nicht unter ihrem Standardspeicherort befindet, handelt es sich möglicherweise um Malware. Benutzer sollten auch wissen, dass sich einige Malware als perl.exe tarnt, hauptsächlich wenn sie in einem Unterverzeichnis von C:\\Windows oder C:\\Windows\\System32 vorhanden ist.

LESEN:   8 Schnellkorrekturen für Probleme mit Audioverzerrungen unter Windows 11 beim Streaming

Benutzer, die eine Infektion vermuten, sollten perl.exe mithilfe eines Antivirus löschen. Sie sollten einen schnellen Scan durchführen und gefundene Bedrohungen werden auf einem Warnbildschirm angezeigt. Das Antivirus löscht den perl.exe-Virus, einschließlich anderer Malware.

Die Deinstallation von perl.exe ist einfach

Benutzer, die keinen Grund zur Befürchtung haben, dass die EXE-Datei infiziert ist und sie dennoch entfernen möchten, müssen ActivePerl deinstallieren. Sie können das unter Systemsteuerung befindliche Programm zum Hinzufügen/Entfernen verwenden.

adminguides

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.