Datei-Explorer reagiert nicht - Behebung eines Windows Datei-Explorers, der ständig einfriert

Aktualisiert September 2022: Erhalten Sie keine Fehlermeldungen mehr und verlangsamen Sie Ihr System mit unserem Optimierungstool. Holen Sie es sich jetzt unter - > diesem Link

  1. Downloaden und installieren Sie das Reparaturtool hier.
  2. Lassen Sie Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann deinen Computer reparieren.

Reagiert Ihr Windows Datei-Explorer nicht, wenn Sie versuchen, auf Ihre Dateien, Fotos oder Laufwerke zuzugreifen? Wenn der Datei-Explorer nicht wie vorgesehen funktioniert, können Sie keine Dateien finden oder auf sie zugreifen, die sich nicht auf Ihrem Desktop befinden. Es kann mehrere Gründe geben, die zu einem langsamen oder einfrierenden Windows Datei-Explorer beitragen. Glücklicherweise sind die meisten Lösungen unkompliziert, und Sie finden unten Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Was ist der Windows Datei-Explorer?

Der Datei-Explorer, der in früheren Versionen des Windows-Betriebssystems als Windows-Explorer bekannt war, dient zur Navigation auf Ihrem Computer.

Mit dieser grafischen Benutzeroberfläche (GUI) können Sie ein Dokument im Ordner "Eigene Dateien" öffnen, die zuletzt heruntergeladene Datei im Ordner "Downloads" finden oder Ihre Bilder oder Videos im Ordner "Bilder" oder "Videos" durchsuchen. Der Datei-Explorer kann auch verwendet werden, um auf Ihrer Speicherplatte zu navigieren oder um zu sehen, auf welche Netzwerke Sie Zugriff haben. Auf Ihrem Laufwerk C: finden Sie den Ordner Programme, in dem Sie Programme und Anwendungen durchsuchen und öffnen können.

Sie können Dateien kopieren, löschen oder verschieben. Sie können neue Ordner anlegen, eine Verknüpfung erstellen und Ihre Dateien organisieren. Es gibt auch eine ausgezeichnete Suchfunktion, die Ihnen helfen kann, eine bestimmte Datei zu finden.

Wichtige Hinweise:

Mit diesem Tool können Sie PC-Problemen vorbeugen und sich beispielsweise vor Dateiverlust und Malware schützen. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, Ihren Computer für maximale Leistung zu optimieren. Das Programm behebt häufige Fehler, die auf Windows-Systemen auftreten können, mit Leichtigkeit - Sie brauchen keine stundenlange Fehlersuche, wenn Sie die perfekte Lösung zur Hand haben:

  • Schritt 1: Laden Sie das PC Repair & Optimizer Tool herunter (Windows 11, 10, 8, 7, XP, Vista - Microsoft Gold-zertifiziert).
  • Schritt 2: Klicken Sie auf "Scan starten", um Probleme in der Windows-Registrierung zu finden, die zu PC-Problemen führen könnten.
  • Schritt 3: Klicken Sie auf "Alles reparieren", um alle Probleme zu beheben.

herunterladen

Was verursacht das Problem, dass der Windows Datei-Explorer nicht reagiert?

Da Windows das am weitesten verbreitete Betriebssystem der Welt ist, gibt es eine große Anzahl von Benutzerberichten in Foren und anderen Websites. Andere Benutzer haben über Probleme mit ihrer Datei-Explorer-Anwendung berichtet, wie z. B. das Einfrieren oder Nichtreagieren, und haben Lösungen gefunden, die das Problem beheben.

Die häufigsten Grundprobleme sind:

  • Windows 10 braucht ein Update - Wenn Windows 10 veraltet ist, setzen Sie sich dem Risiko von lästigen Fehlern und Sicherheitsbedrohungen aus. Einige Benutzer haben berichtet, dass die vollständige Aktualisierung von Windows das Einfrieren des Datei-Explorers verhindert hat.
  • Festplatte ist voll- Wenn sich Ihre Festplatte der Kapazitätsgrenze nähert (über 75 % voll), wird Ihr Computer spürbar langsamer. Dies macht sich besonders beim Zugriff auf Ihr Dateisystem bemerkbar.
  • Änderungen der Anzeigeeinstellungen - Wenn Sie die Schriftgröße oder andere Anzeigeeinstellungen geändert haben, kann dies dazu führen, dass Ihre Datei-Explorer-Anwendung einfriert.
  • Datei-Explorer-Verlauf aufgebläht - Der Datei-Explorer zeichnet den Verlauf der Dateien auf, auf die Sie zugegriffen haben und nach denen Sie in Ihren letzten Suchen gesucht haben. Obwohl diese Funktion nützlich ist, kann ein umfangreiches Verlaufsprotokoll die Anwendung verlangsamen oder einfrieren.

Wie behebt man, dass der Datei-Explorer nicht reagiert oder einfriert

Im Folgenden finden Sie 7 Lösungen, mit denen Sie dieses lästige Problem beheben können. Sie beginnen mit einfachen Lösungen wie dem Schließen und manuellen Neustart der Anwendung, dem Löschen des Suchverlaufs Ihrer Datei-Explorer-Anwendung und dem Anpassen Ihrer Anzeigeeinstellungen. Wenn diese ersten Lösungen das Problem nicht beheben, werden Sie zu komplizierteren oder speziellen Lösungen übergehen.

LESEN:   Fehler beim Abspielen von Testtönen in Windows 10 beheben

1. Schließen Sie den Datei-Explorer im Task-Manager und führen Sie einen manuellen Neustart durch.

Wenn Ihr Computer nicht mehr reagiert oder einfriert, ist Ihr erster Instinkt vielleicht, den Task-Manager zu öffnen. Dieser Instinkt ist richtig, denn Sie können jede Anwendung, die auf Ihrem System läuft, ordnungsgemäß schließen. Wenn der Datei-Explorer viele Ressourcen beansprucht, vor allem die Festplatte, muss die Anwendung möglicherweise geschlossen werden. Sobald die Ressourcen Ihres Computers wieder frei sind, können Sie versuchen, die Anwendung manuell über die Eingabeaufforderung wieder zu öffnen.

  1. Drücken Sie Strg+Alt+Entf gleichzeitig. Es öffnet sich ein Menü, wählen Sie Task Manager.
  2. Auf der Registerkarte Prozesse suchen Sie nach einem Programm namens Windows Explorer, klicken Sie auf den Namen, um ihn zu erweitern.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Datei-Explorer und wählen Sie Task beenden.
  1. Nachdem der Datei-Explorer geschlossen ist, können Sie die Eingabeaufforderung öffnen, um ihn wieder zu öffnen. Klicken Sie auf das Windows-Symbol in der Taskleiste und suchen Sie nach Command Prompt Wählen Sie Ausführen als Administrator.
  1. Geben Sie "start explorer.exe" in das Eingabeaufforderungsfenster ein und drücken Sie Enter um den Datei-Explorer neu zu starten.
  2. Versuchen Sie, im Windows Datei-Explorer zu navigieren, um zu sehen, ob das Problem behoben wurde.

2. Den Suchverlauf des Datei-Explorers löschen

Laut der Windows 10-Community hat das Löschen des Suchverlaufs des Datei-Explorers die besten Ergebnisse für die Nutzer gebracht. Diese Lösung kann das Problem, dass der Datei-Explorer nicht reagiert oder einfriert, in bis zu 80 % der Fälle lösen. Befolgen Sie die folgenden Schritt-für-Schritt-Anweisungen, um zu sehen, ob Ihr Problem dadurch gelöst wird:

  1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol in der Taskleiste und suchen Sie nach Datei-Explorer-Optionen. Klicke auf Öffnen.
  1. Das Fenster Optionen für den Datei-Explorer wird geöffnet. Unter der Überschrift Datenschutz finden Sie den Punkt Datei-Explorer-Verlauf löschen.
  2. Klicken Sie auf Löschen und dann auf OK, um das Fenster zu schließen.
  1. Versuchen Sie erneut, auf den Windows Datei-Explorer zuzugreifen, um zu sehen, ob Sie ohne Probleme durch Ihre Dateien navigieren können.

3. Überprüfen Sie die Anzeigeeinstellungen

Wenn Sie Ihre Anzeigeeinstellungen absichtlich oder versehentlich geändert haben, kann dies zu erheblichen Verlangsamungen des Datei-Explorers führen. Ihr System empfiehlt bestimmte Anzeigeeinstellungen, die für Ihren Monitor und Ihr System am besten geeignet sind. Wenn der Datei-Explorer nicht reagiert oder immer wieder einfriert, können Sie das Problem lösen, indem Sie die Anzeigeeinstellungen auf die empfohlenen Einstellungen zurücksetzen.

  1. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Windows Start-Taste und wähle Einstellungen Das Menü Einstellungen wird geöffnet. Suchen Sie System und wählen Sie es aus.
  1. Auf der linken Seite sehen Sie ein Menü, wählen Sie Anzeigen (wenn Sie sich nicht schon auf dieser Seite befinden). Unter Skalierung und Layout, finden Sie Ändern Sie die Größe von Text, Anwendungen und anderen Elementen.
  2. Wählen Sie entweder die empfohlene Einstellung oder setzen Sie die Skalierung auf 100%.
  1. Sie können auch überprüfen, ob die Auflösung auf die empfohlene Einstellung gesetzt ist.
  2. Verlassen Sie das Menü Einstellungen und versuchen Sie, den Windows Datei-Explorer zu verwenden. Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
LESEN:   Beheben Sie den Fehlercode 0xc004c003 in Windows 10

4. Verwenden Sie die Systemdateiprüfung, um nach beschädigten Dateien zu suchen und diese zu reparieren

Wenn der Datei-Explorer nicht mehr reagiert, sind möglicherweise wichtige Systemdateien beschädigt worden. Windows enthält ein kostenloses integriertes Dienstprogramm, die Systemdateiprüfung, das Dateisystemfehler erkennen kann. Viele Windows-Benutzer haben berichtet, dass sie dieses Problem erfolgreich lösen konnten, indem sie eine Überprüfung der Systemdateien durchführten. Das Dienstprogramm scannt die Systemdateien Ihres Computers und repariert und stellt beschädigte Dateien wieder her. Probieren Sie diese Lösung aus:

    1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol in der Taskleiste und geben Sie Eingabeaufforderung ein.

Wählen Sie Als Administrator ausführen.

  • Wenn sich das Fenster der Eingabeaufforderung öffnet, geben Sie "sfc /scannow" ein und drücken Eingabe.

 

  1. Das Dienstprogramm scannt Ihr System und behebt alle gefundenen Fehler. Starten Sie Ihr System neu, wenn dies abgeschlossen ist.
  2. Versuchen Sie, auf den Datei-Explorer zuzugreifen, um zu sehen, ob die Anwendung weiterhin langsamer wird, einfriert oder einfach nicht reagiert.

5. Verringern Sie die Belastung der Festplatte, indem Sie Platz schaffen

Wenn sich die Kapazität Ihrer Festplatte dem Ende zuneigt, muss sich Ihr Computer verrenken, um Platz für Ihre Dateien zu finden. Wenn Sie weiterhin Dateien herunterladen oder importieren oder Ihre Programme weiterhin Speicherdateien erstellen, muss Ihre Festplatte die Dateien aufteilen. Dateien für ein und dasselbe Programm können auf verschiedene Partitionen aufgeteilt sein. Wenn Ihre Festplatte diese Dateien an verschiedenen Orten abrufen muss, z. B. beim Öffnen des Datei-Explorers, kann es zu erheblichen Verlangsamungen kommen.

Sie können dieses Problem vermeiden, indem Sie nicht mehr benötigte Programme entfernen und alte Dateien und Bilder löschen. Wenn Sie sich von keinem Ihrer Programme oder Dateien trennen können, können Sie alle Ihre persönlichen Dateien auf eine externe Festplatte exportieren. Sie können auch eine neue Festplatte mit größerer Speicherkapazität installieren, um dieses Problem zu vermeiden. Idealerweise sollten Sie eine Kapazität von unter 80 % wählen, um Verlangsamungen zu vermeiden.

LESEN:   Beheben Sie den Fehlercode 0xe0434352 in Windows 10

6. Neues Benutzerkonto erstellen

Eine weitere Lösung, die von der Windows-Community gefunden wurde, ist die Erstellung eines neuen Benutzerkontos. Einige Benutzer berichteten, dass sie nach der Erstellung eines neuen Benutzerkontos ohne Probleme auf den Datei-Explorer zugreifen konnten. Diese Lösung ist möglicherweise nicht ideal, wenn Sie der einzige Hauptbenutzer auf Ihrem PC sind. Aber wenn dadurch die Funktionalität des Datei-Explorers wiederhergestellt wird, kann es einen Versuch wert sein.

So erstellen Sie ein neues lokales Benutzerkonto:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Symbol in der Taskleiste und wählen Sie Einstellungen Wenn sich das Fenster Einstellungen öffnet, suchen Sie nach Konten und wählen Sie es aus.
  1. Wählen Sie im linken Bereich Familie & andere Benutzer Wählen Sie unter der Überschrift Andere Benutzer die Option Jemand anderen zu diesem PC hinzufügen.
  1. Es kann sein, dass Sie ein neues Microsoft-Konto erstellen müssen. Wenn das neue Konto erstellt ist, melden Sie sich bei ihm an.
  2. Überprüfen Sie, ob Sie den Windows Datei-Explorer erfolgreich öffnen und verwenden können.

Wenn Sie beschließen, den Computer mit diesem neuen Konto zu verwenden, müssen Sie möglicherweise einige Anwendungen neu installieren.

7. Windows 10 aktualisieren

Möglicherweise müssen Sie Windows 10 aktualisieren, wenn Sie Probleme mit Ihrem Computer haben, einschließlich des Zugriffs auf Ihr Dateisystem, was der Datei-Explorer tut. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um nach Windows 10-Updates zu suchen und diese auf Ihr System anzuwenden:

  1. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Windows Start-Symbol und wähle Einstellungen.
  2. Das Fenster mit den Windows-Einstellungen wird geöffnet. Suchen Sie nach Aktualisierung & Sicherheit und wählen Sie es aus.
  1. Wählen Sie in der Leiste auf der linken Seite Windows Update aus (wenn Sie sich nicht bereits automatisch auf dieser Registerkarte befinden).
  2. Unter der Überschrift Windows Update wählen Sie Nach Updates suchen.

Windows Datei-Explorer reagiert nicht - Lösung gefunden

Wenn Sie alle Methoden durchgespielt haben, haben Sie wahrscheinlich eine Lösung für das Problem gefunden, dass der Datei-Explorer einfriert oder nicht reagiert. Die riesige Windows-Community kann eine großartige Informationsquelle sein, da viele dieser Lösungen direkt aus Benutzerberichten stammen, die zeigen, was bei ihnen am besten funktioniert hat!

Wenn es sich nicht um ein ständiges Problem handelt, haben Sie vielleicht schon mit den ersten Lösungen Erfolg gehabt, die Sie anweisen, den Datei-Explorer neu zu starten und den Suchverlauf des Datei-Explorers zu löschen. Andere Lösungen umfassten die Überprüfung Ihrer Anzeigesysteme, die Überprüfung auf beschädigte Systemdateien, das Entfernen nicht benötigter Dateien, um Platz auf Ihrer Festplatte zu schaffen, und die Aktualisierung von Windows 10.

fastfixguide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.