Das fehlende AMD Catalyst Control Center wurde behoben

Aktualisiert September 2022: Erhalten Sie keine Fehlermeldungen mehr und verlangsamen Sie Ihr System mit unserem Optimierungstool. Holen Sie es sich jetzt unter - > diesem Link

  1. Downloaden und installieren Sie das Reparaturtool hier.
  2. Lassen Sie Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann deinen Computer reparieren.

Wenn Sie eine AMD-Grafikkarte für Ihren Computer verwenden, verfügen Sie wahrscheinlich über die AMD Catalyst Control Center-Anwendung. Es kommt mit Bildschirmtreibern. Sie können damit Anzeigeeinstellungen, Anzeigeprofile, Videoleistung und mehr steuern.

Wenn Sie heute versuchen, diese Anwendung zu öffnen, wird sie nicht wie gewohnt geöffnet. Stattdessen wird eine Fehlermeldung angezeigt: AMD Catalyst Control Center kann nicht in Betrieb genommen werden. Derzeit gibt es keine Einstellungen, die mit AMD Catalyst Control konfiguriert werden können Center. Das ist ein echter Schmerz. Aber es ist kein großes Problem, und Sie können es schnell und einfach lösen.

WAS IST EIN AMD KATALYSATOR?

ATI Technologies, eine Tochtergesellschaft von Advanced Micro Devices, die für ihre PC-Prozessorchips bekannt ist, hat das AMD Catalyst Control Center (CCC) entwickelt, um seine Produktlinie von Radeon-Grafikkarten zu erweitern. Es wurde erstmals 2002 mit der Einführung der Radeon 8500 als Gerätetreiber-und Software-Dienstprogrammanwendung angeboten.

Wichtige Hinweise:

Mit diesem Tool können Sie PC-Problemen vorbeugen und sich beispielsweise vor Dateiverlust und Malware schützen. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, Ihren Computer für maximale Leistung zu optimieren. Das Programm behebt häufige Fehler, die auf Windows-Systemen auftreten können, mit Leichtigkeit - Sie brauchen keine stundenlange Fehlersuche, wenn Sie die perfekte Lösung zur Hand haben:

  • Schritt 1: Laden Sie das PC Repair & Optimizer Tool herunter (Windows 11, 10, 8, 7, XP, Vista - Microsoft Gold-zertifiziert).
  • Schritt 2: Klicken Sie auf "Scan starten", um Probleme in der Windows-Registrierung zu finden, die zu PC-Problemen führen könnten.
  • Schritt 3: Klicken Sie auf "Alles reparieren", um alle Probleme zu beheben.

herunterladen

Die allererste Softwareanwendung enthielt viele andere Dienstprogramme wie Hydravision, Multimedia Center.

Remote Wonder sowie andere Anzeigefunktionen. Unter all diesen Komponenten wurde das Catalyst Control Center zu einem beliebten Add-On, das jetzt als Download in der AMD Catalyst-Software enthalten ist. Kurz nachdem ATI AMD übernommen hatte, wurde die Software als AMD Catalyst Control Center bekannt. Wie der Markenname vermuten lässt, dient Catalyst Control Center als Hauptdrehscheibe für alle Optionen und Funktionen im Zusammenhang mit AMD-Grafikkarten.

Was verursacht AMD Catalyst Control Center-Probleme unter Windows?

AMD Catalyst Control Center ist kostenlos und für alle Windows-Betriebssysteme ab Windows 7 verfügbar. Es ist als Teil des AMD Radon Grafikkarten-Treiberpakets erhältlich oder kann von der offiziellen AMD-Website heruntergeladen werden. Wenn Sie eine Radeon (oder eine andere AMD-Grafikkarte) verwenden, verwenden Sie wahrscheinlich das Catalyst Control Center.

Manchmal gibt es Probleme mit dieser Software, z. B. wenn das Catalyst Control Center nicht normal geöffnet wird. Möglicherweise erhalten Sie auch eine Fehlermeldung, dass das AMD Catalyst Control Center nicht gestartet werden kann. Dies ist ein häufiges Problem für CCC-Benutzer, aber glücklicherweise gibt es Lösungen. Dieses Problem wird normalerweise durch falsche, beschädigte oder veraltete Grafikkartentreiber verursacht. Um dieses Problem zu lösen, müssen Sie sie neu installieren und aktualisieren. Lesen Sie die folgende Anleitung für mögliche Lösungen.

Wie behebe ich das AMD Catalyst Control Center in Windows?

Installieren Sie den Grafiktreiber neu

Eine Reihe von Maßnahmen haben es vielen Benutzern ermöglicht, dieses Problem zu beheben. Dazu gehört die Neuinstallation der Grafiktreiber im abgesicherten Modus. Darüber hinaus müssen Sie ein Tool verwenden, das alle Spuren des Treibers vollständig entfernt, wenn Sie das Problem lösen möchten. Versuchen Sie die folgenden Schritte!

  1. Suchen Sie den Geräte-Manager im Startmenü oder verwenden Sie die Tastenkombination Windows+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie "devmgmt.msc" in das Feld ein und klicken Sie auf "OK", um den Geräte-Manager zu öffnen.
  2. Erweitern Sie in diesem Abschnitt den Abschnitt "Anzeigeadapter", klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die AMD-Grafikkarte und wählen Sie aus dem angezeigten Popup-Menü "Gerät entfernen".
  3. Bestätigen Sie alle möglicherweise erscheinenden Dialogfelder, in denen Sie aufgefordert werden, Ihre Auswahl zu bestätigen.
  4. Laden Sie als Nächstes das Display-Deinstallationsprogramm herunter und klicken Sie in der Liste der heruntergeladenen Dateien darauf, um das Installationsprogramm zu starten. Folgen Sie zur Installation den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  5. Verwenden Sie erneut die Tastenkombination Windows+R, aber geben Sie diesmal "msconfig" in das Textfeld "Öffnen" ein, bevor Sie auf OK klicken. Das Fenster Systemkonfiguration sollte nun erscheinen.
  6. Achten Sie darauf, auf die Registerkarte "Boot" zu klicken und die Boot-Optionen zu aktivieren. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Sicherer Start" und aktivieren Sie das Optionsfeld "Minimal".
  7. Klicken Sie auf OK und starten Sie Ihren Computer neu. Es sollte im abgesicherten Modus booten. Öffnen Sie das Display-Deinstallationsprogramm im abgesicherten Modus. Es sollte Ihre Grafikkarte im Abschnitt "Grafiktreiberauswahl" automatisch erkennen. Es sollte anklickbar sein.
  8. Klicken Sie auf Löschen und neu starten (sehr zu empfehlen) und warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Öffnen Sie die Systemkonfiguration erneut und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Secure Boot.
  9. Besuchen Sie nach dem Neustart Ihres Computers unbedingt die AMD-Support-Website, um die neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte zu finden. Sie können es finden und auf die Schaltfläche "Senden" klicken.
  10. Stellen Sie dann sicher, dass Sie Ihr Betriebssystem auswählen, klicken Sie daneben auf die Schaltfläche "+".und klicken Sie auf die Download-Schaltfläche für den Treiber, den Sie entfernen möchten.
  11. Führen Sie nach dem Herunterladen die Installationsdatei aus dem Ordner "Downloads" aus und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um sie zu installieren. Stellen Sie sicher, dass Ihre Internetverbindung während der Installation deaktiviert ist. Überprüfen Sie, ob ein Problem vorliegt!
LESEN:   igfxCUIService.exe-Prozess und wie man einen Absturzfehler behebt

Hinweis: Einige Benutzer haben angegeben, dass sie das Problem auf die gleiche Weise lösen konnten. Sie mussten jedoch die Installationsdatei für den neuen Treiber im Windows 7-Kompatibilitätsmodus ausführen. Um dies ebenfalls auszuprobieren, befolge diese Schritte!

  1. Öffnen Sie den Download-Ordner (oder den Ordner, in dem sich die Treiberinstallationsdatei befindet) und suchen Sie die Datei. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Eigenschaften aus dem erscheinenden Popup-Menü!
  2. Gehen Sie im Eigenschaftenfenster auf die Registerkarte Kompatibilität, überprüfen Sie den Abschnitt Kompatibilitätsmodus und setzen Sie ein Häkchen bei "Dieses Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für".
    Stellen Sie sicher, dass Sie Windows 7 auswählen, bevor Sie unten auf dem Bildschirm auf die Schaltfläche "OK" klicken.

Prüfen Sie, ob Ihr Computer noch über ein AMD-Verzeichnisverwaltungscenter verfügt, nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben!

Eine bestimmte Richtlinie entfernen

Dies ist eine weitere Lösung, bei der Sie die neuesten AMD-Treiber herunterladen müssen.
Wenn Sie die Schritte in Lösung 1 befolgt haben, sollten Sie sie bereits auf Ihrem Computer haben. Wenn nicht, laden Sie sie herunter und speichern Sie die Installationsdatei auf Ihrem Computer. Diese Methode hat für viele Benutzer funktioniert, also befolgen Sie diese Schritte!

Entfernen Sie als Erstes die AMD-Software aus Ihrem Bedienfeld oder Ihren Einstellungen.

Windows 10:

  1. Verwenden Sie die Windows-Taste+I, um die Einstellungen zu öffnen. Sie können auch auf die Schaltfläche Startmenü und dann auf das Zahnradsymbol in der unteren linken Ecke des Startmenüs klicken, um die Einstellungen zu öffnen.
  2. Klicken Sie dann auf , um Anwendungen zu öffnen. Es sollte sofort eine Liste aller installierten Programme angezeigt werden. Suchen Sie also den AMD-Programmeintrag in dieser Liste. Klicken Sie mit der linken Maustaste und klicken Sie auf die angezeigte Schaltfläche Deinstallieren. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
LESEN:   Kein Gerät in Corsair Utility Engine erkannt Fix

Andere Windows-Versionen:

  1. Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie Systemsteuerung ein. Klicken Sie auf das erste angezeigte Ergebnis. Verwenden Sie alternativ die Tastenkombination Windows+R, geben Sie "control.exe" in das Feld ein und klicken Sie dann auf OK.
  2. Klicken Sie in beiden Fällen auf die Option "Anzeigen nach" und ändern Sie sie in "Kategorie". Wählen Sie unter "Programme" unbedingt die Option "Programm deinstallieren".
  3. Eine Liste aller installierten Programme sollte erscheinen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Eintrag AMD Software finden, klicken Sie mit der linken Maustaste darauf und klicken Sie oben im Fenster auf die Schaltfläche Deinstallieren. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Sobald Sie die oben genannten Schritte abgeschlossen haben, können Sie mit den verbleibenden Schritten fortfahren.

  1. Zuerst müssen Sie im abgesicherten Modus starten. Verwenden Sie erneut die Tastenkombination Windows+R, aber geben Sie diesmal "msconfig" in das Textfeld Öffnen ein, bevor Sie auf OK drücken. Das System-Setup-Fenster sollte nun erscheinen.
  2. Gehen Sie darin auf die Registerkarte "Boot" und überprüfen Sie die Boot-Optionen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Sicherer Start" und setzen Sie ein Optionsfeld neben "Minimal".
  3. Starten Sie Ihren Computer neu und öffnen Sie einen beliebigen Ordner auf Ihrem Computer oder klicken Sie in DeepL Access auf die Schaltfläche Bibliotheken. Wählen Sie die Option Dieser Computer im linken Navigationsmenü und öffnen Sie Ihre lokale Festplatte.
  4. Öffnen Sie die Ordner Anwendungen und Anwendungen (x86) und entfernen Sie die darin enthaltenen ATI-oder AMD-Ordner.
    Möglicherweise befindet sich im Stammverzeichnis Ihres lokalen Laufwerks (C:ATI) ein ATI-Ordner, der ebenfalls entfernt werden sollte.
  5. Dann gehe zu C->; Windows-> build Rechtsklick auf eine beliebige Stelle im Ordner und sortieren nach-> Details. Stellen Sie sicher, dass Sie das öffentliche Schlüsseltoken aus der Detailliste auswählen, bevor Sie auf OK klicken.
  6. Das zu suchende öffentliche Schlüsseltoken ist 90ba9c70f846762e. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf alle Einträge mit diesem öffentlichen Schlüsseltoken und wählen Sie Löschen aus dem erscheinenden Popup-Menü.
  7. Öffnen Sie die Systemkonfiguration erneut und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Secure Boot. Starten Sie Ihren Computer neu, um normal in Windows zu starten. Installieren Sie das AMD Catalyst-Paket neu, indem Sie den heruntergeladenen Treiber installieren, und prüfen Sie, ob sich AMD Catalyst Control Center noch auf Ihrem Computer befindet!
Installieren Sie die neuesten Versionen von Microsoft .NET Framework und DirectX.

AMD Catalyst Control Center hängt davon ab, dass diese beiden Funktionen vollständig aktualisiert werden, damit sie ordnungsgemäß funktionieren. Also unbedingtBesuchen Sie das Microsoft Download Center, um die neuesten Versionen herunterzuladen. Befolgen Sie dazu die folgenden Schritte!

  1. Öffnen Sie Ihren bevorzugten Browser und folgen Sie diesem Link. Klicken Sie darin auf .NET Framework 4.8 (empfohlen)
  2. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Runtime und klicken Sie auf Download .NET Framework 4.8 Runtime Der Download sollte sofort beginnen.
  3. Öffnen Sie die heruntergeladene Datei und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die neueste Version von Microsoft .NET Framework zu installieren!

Sie können DirectX-Updates nur gleichzeitig mit Windows-Updates erhalten. Dieses System wurde in Windows 10 eingeführt, daher empfehlen wir Ihnen dringend, die neuesten Windows-Updates auf Ihrem Computer zu installieren. Befolgen Sie dazu diese Schritte!

  1. Verwenden Sie die Windows-Taste+I, um die Einstellungen zu öffnen. Sie können auch auf die Schaltfläche Startmenü und dann auf das Zahnradsymbol in der unteren linken Ecke des Startmenüs klicken, um die Einstellungen zu öffnen.
  2. Scrollen Sie dann nach unten zum Abschnitt "Updates und Sicherheit" und öffnen Sie ihn mit einem Linksklick.
  3. Denken Sie daran, auf der Registerkarte Windows Update zu bleiben und auf die Schaltfläche Nach Updates suchen zu klicken.
  4. Warten Sie, bis Windows nach neuen Updates sucht, die möglicherweise für Ihr Windows-Betriebssystem veröffentlicht wurden. Wenn Sie eines finden, klicken Sie auf Jetzt herunterladen und installieren.
LESEN:   So beheben Sie, dass Skype in Windows 10 PC nicht geöffnet wird

Sehen Sie, ob die Installation der neuesten Versionen von .NET Framework, DirectX und Windows Ihr Problem lösen kann!

Entfernen von Windows-Updates (Windows 7-Benutzer)

Es gibt ein bestimmtes Windows 7-Update, das alle möglichen Grafikprobleme verursacht hat. Es hat die Wissensdatenbanknummer KB2670838, und Sie sollten versuchen, es zu deinstallieren, um das Problem zu lösen. Führen Sie die folgenden Schritte aus!

  1. Öffnen Sie das Menü "Start" und geben Sie "Systemsteuerung" ein. Klicken Sie auf das erste angezeigte Ergebnis. Sie können auch die Tastenkombination Windows+R "Steuerung" verwenden. Klicken Sie im Feld "exe" auf OK.
  2. Klicken Sie in beiden Fällen auf die Option "Anzeigen nach" und ändern Sie die Kategorie. Wählen Sie im Abschnitt Programme die Option Programm deinstallieren.
  3. Klicken Sie im neuen Fenster, das erscheint, im linken Menü auf Installierte Updates anzeigen. Unter Microsoft Windows sehen Sie das Update mit dem Code KB2670838 in Klammern.
  4. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf diesen Eintrag, um ihn auszuwählen, und klicken Sie oben im Fenster auf die Schaltfläche "Entfernen", um ihn von Ihrem Computer zu entfernen. Überprüfen Sie, ob das gleiche Problem besteht!

Häufig gestellte Fragen

Was kann ich tun, wenn das AMD Catalyst Control Center nicht geöffnet wird?

  1. Aktualisieren Sie Ihre Anzeigetreiber. Laden Sie DriverFix herunter und führen Sie es aus.
  2. Führen Sie Catalyst Control Center aus dem Installationsverzeichnis aus. Navigieren Sie zu den Programmdateien (x86).
  3. Schließen Sie alle Catalyst-Aufgaben. Drücken Sie Win+X.
  4. Führen Sie eine SFC-Analyse durch. Gehen Sie zum Anfang und geben Sie cmd ein.
  5. Aktualisieren Sie Ihren Computer.

Wie repariere ich das AMD Catalyst Control Center?

Eine andere Möglichkeit, das AMD Catalyst Control Center zu reparieren, besteht darin, es von seinem ursprünglichen Speicherort aus auszuführen. Das Problem kann sein, dass die Verknüpfung auf dem Desktop des Dienstprogramms beschädigt ist. Gehen Sie dazu zu Software Files/Technology/ATI. ACE/Core-Static/amd64/und doppelklicken Sie dann auf die Datei CLIStart.exe.

Ist das AMD Catalyst Control Center erforderlich?

Da Catalyst Control Center kein erforderliches Dienstprogramm ist, können Sie auch verhindern, dass es ausgeführt wird, wenn Sie Ihren Computer starten. Es gibt dir keinen Zugriff auf die erweiterten Einstellungen deiner Grafikkarte, aber es sollte auch lästige Fehlermeldungen verhindern.

Kann das AMD Catalyst Control Center nicht entfernt werden?

  1. Klicken Sie auf Start.
  2. Öffne die Systemsteuerung.
  3. Wählen Sie Programme hinzufügen oder entfernen.
  4. Wählen Sie aus der Liste der derzeit installierten Programme AMD Catalyst Install Manager aus.
  5. Wählen Sie Bearbeiten und befolgen Sie die Schritte zur Deinstallation.
  6. Starten Sie Ihr System neu.

adminguides

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.